miniGARITH ST

miniGARITH®ST

Klein-Radionikgerät zur Analyse und Balancierung von Inneren Daten-Feldern (IDF) mit Reibeplatte
(Version 2.0)

Das miniGARITH®ST  der 1. Generation war vollständig auf Basis eines Zeichenkartons aufgebaut, wie es der Geschichte zum miniGARITH® zu entnehmen ist. Die Raten wurden als Zahlenraten über 8 Zahlenschieber eingestellt.

Die Version 2.0 ist auf Plexiglas-Basis aufgebaut und bietet dadurch wesentlich mehr Möglichkeiten als die Version 1.0. Es gibt jetzt nur Kompaktschieber, die jeder Anwender nach Bedarf selbst beschriften kann, ähnlich wie der bisherige Schieber für die Einstiegs­messungen, der jetzt auch als Plexiglas Kompaktschieber zur Grundausstattung gehört.

Diese Plexiglas-Version ist deutlich massiver und verwindungssteifer, daher auch robuster im Gegensatz zur Ausführung mit Karton. Auch ist es deutlich einfacher zu reinigen. Der wesentliche Unterschied ist die Möglichkeit, alles selbst beschriften zu können und nicht nur auf die Zahlenraten begrenzt zu sein. Das macht auch die Bedienung einfacher und schneller.

Allgemein zum miniGARITH®ST, es ist ein Radionik-System zum Analysieren (radionische Diagnose/ Re-Informations-Analyse®)* und Balancieren (radionische Therapie/ Re-Informations-Therapie®)* von Inneren Daten-Feldern (IDF), zur Schnellanalyse (Scannen) und zum Herstellen radionischer Informationsmittel**. Das miniGARITH®-System erweitert die Tradition der Standard-Radionikgeräte, bei denen die radionischen Raten über Wahlschalter oder Knöpfe eingestellt werden. Bei der Version 2.0 des miniGARITH®ST-Grundgeräts können die Ratenschieber frei beschriftet werden, sind daher unabhängig von den Zahlenstellen. Auch können so beliebige Wortraten verwendet werden. Raten können so übernommen werden, wie sie in den Ratenbüchern stehen, es ist also keine Umwandlung mehr erforderlich.

Im Inneren des miniGARITH®ST befinden sich als Antennen Symbole, die die Verbindung zum IDF herstellen. Über die Einstellung der Ratenschieber wird das miniGARITH®ST auf die entsprechende Rate abgestimmt und damit ist eine Messung oder Korrektur des IDF möglich.

Das miniGARITH®ST lässt sich vielseitig verwenden. Es eignet sich z. B. sowohl zum Testen von Raten (Analysieren) als auch zum Balancieren, den beiden radionischen Grundfunktionen. Zum Analysieren wird mit einer Stick-Platte (Reibeplatte) gearbeitet, wie sie von Ruth Drown, George de la Warr und anderen bekannten Radionikern verwendet wurde. Auch das größere Gerät, das SE-51000 verwendet die Stick-Methode. Als Testproben werden, wie in der Radionik üblich, Haare, Fingernägel, Blutprobe, Speichel usw, bei Pflanzen Blätter oder andere Pflanzenteile verwendet. Auch eignet sich ein Foto einer Person, eines Tieres oder einer Pflanze, sofern es so klein ist, dass es in die Messzelle passt.

Eine Auswahl verschiedener Raten liegt dem miniGARITH®ST bei. Weitere Ratenbücher, z. B. von Ruth Drown, George de la Warr, Homöopathie-Raten, Tier-Raten, die Ratensammlung von Bruce-Copen – Organe und Symptome sowie „Das große Ratenbuch“ können bei uns bezogen werden.

Dem miniGARITH®ST liegt eine ausführliche Bedienungsanleitung bei.

WICHTIG:
* Die radionische Diagnose bzw. Therapie bezieht sich nur auf das IDF, ist also nicht medizinischer Art und somit auch nicht mit einer medizinischen Diagnose oder Behandlung vergleichbar.

** Re-Informations-Mittel (radionisch hergestellte Mittel) sind informationelle Nachbildungen der gewünschten Mittel, beziehen sich nur auf das Innere Datenfeld (IDF) und wirken von der informationellen Ebene aus. Sie sind daher nicht mit pharmazeutischen, homöopathischen oder anderen Mitteln vergleichbar, somit auch nicht medizinischer Art.

ZURÜCK