PC GARITH-Interface

PC GARITH-Interface

Um die PC GARITH® – Software mit den Radionik-Geräten SE-5 und SE-5plus nutzen zu können, benötigen Sie ein PC GARITH®-Interface. Dies ein separates Balancierungsgerät, das von uns in erster Linie entwickelt wurde, um gleich­zeitig parallel zum SE-51000 Balancierungen durchführen zu können, damit das SE-51000 währenddessen schon wieder für die nächsten Messungen verwendet werden kann.

Wir haben das Interface zusätzlich mit einer seriellen Schnittstelle ausgestattet, um auch den Anwendern der älteren SE-5-Geräte die radionische Arbeit mit der PC GARITH®-Software zu ermöglichen. Der im Interface eingebaute Skalarkondensator® ist eine weitere Neuentwicklung aus unserem Hause, die eine gezielte Fokussierung auf den einzelnen Patienten/Klienten ermöglicht.

Arbeitsweise mit der Kombination SE-5 oder SE-5plus und PC GARITH®-Interface :

PC GARITH-Interface

Nach der Installation der PC GARITH® – Software und dem Treiber für das Interface verbinden Sie Ihren PC über das Interface mit Ihrem SE-5 (vergl. Abbildung) und starten das Programm. Nachdem Sie die Sitzung für einen Klienten angelegt haben, können Sie, wie gewohnt, Ihre Messungen durchführen und die Messwerte per Hand in das Programm eingeben. Zum Balancieren starten Sie das Balancierungsprogramm. Die Patienten-/Klientenprobe können Sie jetzt sowohl in die Messzelle des Interfaces stecken als auch ins SE-5, das Sie dann wie gewohnt auf BAL umschalten.

Wollen Sie die Möglichkeit nutzen, während der Balancierung einen nächsten Patienten oder Klienten zu messen, benötigen Sie ein weiteres Interface, mit dem Sie dann nur die Balancierung durchführen. So können Sie die Balancierungszeit für weitere Messungen nutzen. Wenn Sie Fragen dazu haben, rufen Sie uns bitte an.

Ihre Bestellung oder Anfrage schicken Sie bitte an unseren Email-Kontakt.

ZURÜCK